21 Feb
21Feb

Hildegard von Bingen wusste wie man Gesundheit erhalten kann, sie war in ihrem Zeitalter eine Pionier bezüglich Kräuterheilkunde, Lebensphilosophie, Gottesanschauung.

Die war Benediktinerin, Äbtissin, Dichterin, Philosophin, lebte ab ihren zehnten Lebensjahr im Kloster und starb in hohen Alter mit 82 Jahre, am 17.09. 1179 im Kloster Rupertsberg bei Bingen am Rhein.  

Ihre  visionäre Schriften werden von heutigen Menschen wieder entdeckt, ihre Rezepte nachgekocht, nachgebacken. Ihr Natur und heilkundige Werke, entstanden zwischen  1150 und 1160, bekommen in heutigen Zeit eine große Bedeutung.

Ich habe ein Buch bestellt dort las ich über ihr Gewürzkekse die hier vorstellen möchte.


Die Zutaten:

  • 1 TL Muskatnuss gem.
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Gewürznelken gem.
  • 500 g Dinkelfeinmehl (Typ 630)
  • 200 g weiche Butter
  • 120 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mandeln gem.
  • 2 Eier
  • etwas Milch

Die zutaten gut verkneten, in eine Schüssel zugedeckt im Kühlschrank für eine Stunde ruhen lassen.

Den Teig in drei Portionen teilen.

Dünn, etwa 40mm walzen, beliebige Formen ausstechen.

Auf ein Backblech in Ofen bei 180 C backen.

Die schmecken nicht so süß aber würzig, passt als Weihnachtsbäckerei aber auch im Alltag. Die Gewürze wirken auf den Körper wärmend, belebend, antioxidativ. 

Ich wünsche Dir gutes gelingen und viel Spaß beim Nachbacken! Deine Krisztina

04Mar
Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.